ertex solar liefert Module für GWS in Graz

Seit Anfang Oktober wird in der gut sichtbaren Südfassade des Bürogebäudes des gemeinnützigen Wohnbauträgers in der Plüddemanngasse 107 in Graz wertvoller Ökostrom produziert. Diese Fläche sowie weitere Photovoltaikmodule am Flachdach des Hauses produzieren jährlich eine Energiemenge von ca. 12.000 kWh. Im Vergleich mit dem Strombedarf der vergangenen Jahre entspricht dieser Wert knapp 10 % der benötigten Jahresstrommenge für das GWS Gebäude.

Damit aber wirklich jeder von dieser Anlage profitieren kann, gibt es ab sofort auch eine Energietankstelle im Bereich des Kundenparkplatzes der GWS. Hier kann man mit Hilfe einer Chipkarte, die man im Kundencenter der GWS gegen eine einmalige Kaution abholt, sein E-Bike oder E-Car kostenlos mit Ökostrom tanken.

ertex solar durfte zu dem Projekt 56 Module in 7 unterschiedlichen Belegungsdichten mit einer Gesamtleistung von 10,7 kWp auf 117 m² beisteuern. Die Herausforderung dabei war die Befriedigung der Kundenwünsche wie etwa die saubere Integration des Logos im Zusammenhang mit dem Zelldesignvorschlag von Architekt Erwin Kaltenegger und der Gesamtlösung hinsichtlich Stahl- und Fassadenbau unter einen Hut zu bringen. Die außergewöhnliche Zellbelegung mit einer genau definierten Transparenz ergab sich aufgrund der Notwendigkeit genügend Tageslicht zu den Glasflächen zu bringen.