Das FH Technikum Wien ist Österreichs Fachhochschule für Technik und Digitalisierung. Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 hat sie 13.000 Absolvent*innen hervorgebracht. Aktuell werden mehr als 4.500 Studierende in 30 Bachelor- und Master-Studiengängen zu Spitzenkräften für die Wirtschaft ausgebildet. Die Studiengänge werden in Tagesform, Abendform oder als Fernstudium angeboten. Das Studienangebot ist wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird auch großer Wert auf wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu und Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie eröffnen den Studierenden bzw. AbsolventInnen beste Karrierechancen. Sowohl in der Lehre als auch in der Forschung steht die Verzahnung von Theorie und Praxis an oberster Stelle.

In enger Kooperation mit universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, mit der Energiewirtschaft und anderen österreichischen Unternehmen sowie in beratender Funktion für Politik und öffentliche Stellen baut die FH Technikum Wien, entsprechend der strategischen Ausrichtung der nationalen und europäischen Innovation, die F&E-Aktivitäten im Bereich erneuerbarer Energiesysteme laufend aus. Darüber hinaus sind VertreterInnen des F&E Schwerpunkts „Renewable Energy Systems“ in diversen nationalen und internationalen ExpertInnennetzwerken vertreten, so z. B. im Rahmen des Photovoltaik-Forschungsprogrammes der Internationalen Energieagentur (IEA) sowie in der enger Zusammenarbeit mit der Österreichischen Technologieplattform Photovoltaik (TPPV).

Themenfelder:

  • Nachhaltige und lebenswerte Gebäude sowie energieflexible Quartiere (zur Forschungsgruppe)
  • NutzerInnen-orientierte, integrierte Energiesysteme
  • Innovative Erzeugungs- und Speichertechnologien: Bauwerksintegrierte Photovoltaik (BIPV), (gebäudemontierte) Kleinwindkraftanlagen, netz- und systemdienliche Stromspeichersysteme
  • Umwelt und Gesellschaft

Kompetenzen:

  • Integrative Planung, Modellierung und Simulation, Umsetzung, Monitoring, Optimierung sowie ganzheitliche, interdisziplinäre Bewertung von Technologien und Systemen
  • NutzerInnen- und Stakeholder-Einbindung, Co-Creation und Partizipationsprozesse, Geschäftsmodellentwicklung
  • Umwelt- und Nachhaltigkeitsbewertungen, Lebenszyklusanalysen sowie Technikfolgenabschätzung
  • Experimental Design für Realibilty und Accelerated Aging
  • User Experience Management und User Centered Design
  • Datenanalyse, -auswertung und  interpretation, Roadmapping
  • Diverse Mess- und Prüfdienstleistungen im Digital Energy Lab oder im Energieforschungspark Lichtenegg (www.energieforschungspark.at)

Forschungsinfrastruktur:

  • Energieforschungspark Lichtenegg: Betrieb einer weltweit einzigartigen Mess- und Prüfeinrichtung für (gebäudemontierte) Kleinwindkraftanlagen (www.energieforschungspark.at)
  • Digital Energy Lab: Digital Grid Labor für Forschung und Ausbildung
  • ENERGYbase als Living Lab: Passivhaus mit Photovoltaik-Fassade, Kleinwindkraftanlage, Wärmepumpen, Strom- und Wärmespeicher und E-Tankstelle
  • Diverse Mess- und Prüfstände im Bereich der Erneuerbaren Energietechnologien (BIPV, Batteriespeicher,…)
FH-Prof. Ing. Momir Tabakovic PhD. MSc
Giefinggasse 6
1210 Wien
Austria